Bundesjazzorchester

Die Sommerarbeitsphase des Bundesjazzorchesters 2014 unter der Leitung von Niels Klein trug das Motto „Groove and the Abstract Truth“. Die letzten Tage der Arbeitsphase wurden für eine Produktion genutzt, welche zusammen mit dem anschließenden Live-Konzert als Grundlage für die hier erschienene CD diente. Vor der Veröffentlichung wurde das Programm auch schon zweimal im WDR gesendet.

Hörproben?

Die Ähnlichkeit mit dem Oliver-Nelson-Klassiker von 1961, „Blues And The Abstract Truth“ kommt nicht von ungefähr: So, wie Nelson damals orchestralem Jazz die Zukunft eröffnet hatte, so will auch einer der beiden Leiter des BundesJazzOrchesters (BuJazzO), Niels Klein, der aktuellen improvisierten Musik Europas Türen in neue Räume öffnen. In den sieben Stücken von „Groove And The Abstract Truth“ bricht sich dann auch ein stilistisch diverser, musikalischer Ausdruck Bahn, wie er mittlerweile typisch ist für Jazzmusik aus Europa. Dabei wird das Wörtchen „Groove“ nicht nur als rein rhythmisches Phänomen begriffen. Vielmehr versammelt sich unter dessen Dach ein stilistische Grenzen ignorierender Anspruch, der durch die persönliche Sprache der Komponisten, dem Gestaltungswillen des Arrangeurs und der Improvisationskunst der BuJazzO-Musiker zusammengehalten wird. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Martin Laurentius, Jazz thing 116